Kindertagespflege in Erftstadt-Erp "Die Kleiberlinchen"
Kindertagespflege in Erftstadt-Erp          "Die Kleiberlinchen"

Sanfte Eingewöhnung

Für ein Kleinkind ist es eine große Herausforderung, sich für mehrere Stunden von Mama und Papa zu lösen. Deshalb ist es unbedingt erforderlich, dass wir ihm Zeit geben, sich auf die neue Bezugsperson einzulassen und an die fremde Umgebung zu gewöhnen.

Bei den ersten Besuchen kommen Sie für jeweils 1 bis 2 Stunden (mind. 3 x in der 1. Woche). Als vertraute Person geben Sie Ihrem Kind durch reine Anwesenheit Sicherheit bei seinen ersten Entdeckungstouren durch die neue Umgebung.

Wenn die ersten drei Tage gut geklappt haben, verabschieden Sie sich kurz, z. B. um etwas aus dem Auto zu holen, und sind nach wenigen Minuten wieder da. Je nach Reaktion Ihres Kindes besprechen wir dann, wann und für wie lange Sie sich wieder von ihm trennen. Ab dem Zeitpunkt, an dem das Kind mich als Vertrauensperson akzeptiert und sich von mir trösten lässt, ist die Eingewöhnung gelungen.

Manche Kinder brauchen eine Eingewöhnungsphase von 2 - 3 Wochen (mit je 2 bis 3 Besuchen), andere nur ein paar Tage. Optimal ist es also, wenn Sie mindestens drei Wochen hierfür einplanen. Jedes Kind bekommt in der Eingewöhnungsphase die Zeit, die es braucht und die seine Eltern sich wünschen. Erst wenn das Kind eine Bindung zu mir aufgebaut hat und es weiß, dass es sich auf mich verlassen kann, ich es beschütze, versorge, mit ihm spiele und lache, ihm zuhöre und es tröste, aber auch Grenzen setze, kann ich die Eingewöhnungsphase als abgeschlossen bezeichnen.

Je mehr Zeit Sie Ihrem Kind für die Eingewöhnung schenken, desto entspannter werden Sie es später zu mir bringen, weil Sie dann wissen, dass es gern bei uns ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christine Pfeifer